LONDON

Nach dem total schrecklichen und langanhaltenden Virus (Lebensmittelvergiftung) ging es mir nach einer knappen Woche mit Auskuren wieder deutlich besser und ich konnte meiner gebuchten Reise nach London nachgehen. England. Das erste Mal in meinem Leben. Nach Schweden, Amerika, ja, sogar Australien, ging es endlich ins benachbarte Ausland, auf die Insel. LONDON.
Soviel man hört von dieser Stadt, so wahr sind die Mythen und all die Geschichten. Ich bin nicht nur mit ca. zehn Kilogramm mehr Kleider nach Hause gekommen, sondern konnte mich in diesen “nur” drei Tagen von diversen Nationalitäten beeindrucken lassen. Kulturell sowie auch kulinarisch. In London gibt es einfach ALLES. Wohlfühlen muss man sich da doch fast!

Am zweiten Tag mit England-Feeling wollte ich auch dem bekannten Engländer Harry Potter näher kommen und besuchte die Warner Bros. Studio Tour von Harry Potter ausserhalb Londons. WOW! IMPRESSING! Echt wahnsinnig, was man da alles so zu sehen bekommt. Von Wachsfiguren der Darsteller bis zu originalen Set-Teilen oder Räumlichkeiten (Grosse Halle, Griffindor’s Aufenthaltsraum, Dumbledore’s Büro). Man kriegt Eindrücke in den Filmalltag und in die ganzen Effects: Make Up/Special Effects/Visual Effects/Greenscreen uvm. Es ist wirklich total zu empfehlen! Von was aber eventuell abzuraten ist, ist das “Butterbeer”. Es sieht verdammt geil aus, aber schmeckt richtig scheisse (Sorry die Wortwahl). Kein Mensch kann beschreiben, was da alles drin ist.

PS: Natürlich habe ich nun auch endlich eine Schneekugel von London, und somit meine Sammlung erweitert.

Shopping, Sehenswürdigkeiten, Erlebnisse, Essen, Souvenirs…..LONDON…..a place to be!

Leave a Reply