Coiffeur

…NOCH 2 TAGE BIS BERLIN!

Bald ist es so weit und ich begebe mich mit meiner extrovertierten Freundin Jelena an den Flughafen Zürich. Von da gehts am Freitag dann weiter nach Berlin, wo ich in Potsdam mein Aufnahmecasting habe an der Filmuniversität Babelsberg. – Nervôs bin ich schon, aber es kommt noch mehr. Die vorbereiteten Monologe sitzen einigermassen, Jelena kommt heute Abend noch zu mir, damit wir zusammen lernen können. Nur der eine bereitet mir Sorgen: Romeo. Von Romeo und Julia. Die Balkonszene! “Ach holde Julia, zeig mir dein Gesicht!”, so in diesem Sinne ist die ganze Szene aufgebaut, schreck lass nach! Hoffentlich wird das noch.

Gestern ging es noch an ein Fotoshooting für ein Projekt eines Portraitfotografen. Nebst tollen, “normalen” Portraits, wie ich finde, wurde auch ein wenig meine Psychoseite ausgelebt und ich durfte zusätzlich Emotionen zeigen. War toll! Man lernt bei solchen Dingen einfach immer so viel Neues dazu.

Heute Morgen war ich einmal mehr in Zürich, wo das letzte Mal gedreht wurde fürs TV-Projekt. Das letzte Mal von einem Thema. Quasi eine Szene ist jetzt fertig. Kommenden Sonntag, nächsten Dienstag, und das darauf folgende Wochenende gibt es noch einmal eine intensive Drehphase und dann ist alles fertig. Abgedreht! Schade, hätte ruhig länger gehen können.

Diesen Blog schreibe ich ausserdem gerade aus dem Coiffeursalon. Ob meine Coiffeuse Chantal alles gut gemacht hat sehen wir dann erst, wenn es fertig ist. Mach mir da aber keine Sorgen!

 

Leave a Reply