Virus

Nach dem wahnsinnstollen München von Sonntag auf Montag ging es zuhause direkt weiter nach Zürich, wo der erste grössere Termin anstand bzgl. dem bald immer “hektischeren” TV-Dreh. Nach gut eineinhalb Stunden Meeting durfte ich nach Hause meinen langersehnten Schlaf nachholen.
Am Dienstag gab einen erneuten Meeting-Morning. Vor dem Mittag knapp drei Stunden im IKEA und am Nachmittag ging es mit Kollegin Tereza weiter nach Zürich, wo wir die Vorpremiere vom Musical “Mein Name ist Eugen” geniessen konnten. Ein klasse Musical!

Leider aber erlitt ich an diesem Abend eine Lebensmittelvergiftung und bin deshalb seither, und noch die ganze Woche krankgeschrieben. – Ich wusste gar nicht mehr wie sich das anfühlt, 24/7 zuhause zu sein und nichts zu tun… Och mensch! – Mit all den Medikamenten, welche ich bei meinem Hausarzt einholte erhoffe ich schnellste Besserung, so dass ich am Samstagabend wieder fit auf der Theaterbühne stehen kann.

Und ausserdem: Der nächste Montag wird MEIN TAG werden. Es geht das erste Mal (!) nach London! 🇬🇧

Leave a Reply